Dienstag, 25. Mai 2010

Die Hütte ist dicht!

Jedenfalls fast! Denn im OG müssen die Fenster noch eingebaut werden, aber die Fenster im EG und die Dreiecksfenster im Giebel strahlten uns heute entgegen, als wir in unsere Straße einbogen. Und die Haustür war natürlich auch an ihrem Platz. Da war sie endlich. Unser Schmuckstück! Zum Niederknien!

Gestatten Jette Joop Modern-Exklusiv:


Leider noch ohne den eben so tollen Stangengriff:



Sehr froh sind wir auch immer noch über das zusätzliche Fenster vorne rechts, da wir ja die Küche von der Standardposition hinten links nach vorne verlagert haben. Die ganze Hausfront wirkt dadurch doch noch mal anders, als wenn hier nur eine verklinkerte Wand wäre. So schön der Klinker auch ist. ;)


Nach dem ersten anmutigen Verweilen bin ich (Rina) dann schnell zur Tür gerannt, um sie vor Paddy aufschließen zu können. Man musste doch einige Male drehen, bis das gute Stück aufsprang.

Drinnen gab es dann zwei Überraschungen:
Die Stützen im EG sind weg!



Und im HWR sowie im Wohnzimmerfenster auf derselben Hausseite (= die linke Seite) waren die Fenster doch komplett durchgängig aus Fensterglas. Im Musterhaus in Bad Fallingbostel sind an dieser Hausseite diese Fenster nur halb verglast, unten ist dann eine weiße Kunststofffläche. Wir dachten, das wäre standardmäßig so, obwohl es bei uns in den 3D-Ansichten auch nicht so vorgesehen war. Umso besser, denn so finden wir es noch viel schöner. :)

Im OG sind die Fenster leider noch nicht komplett eingebaut, nur teilweise schon die Rahmen. Hier haben wir also eine kleine Verzögerung, denn in unserem Terminplan ist hierfür nur der heutige Tag vorgesehen. Nun, solange das Ganze bis morgen um 13.30 Uhr fertig ist, wenn wir einen Termin mit unserem Bauleiter und Bausachverständigen haben, soll uns das egal sein.

So sieht es momentan im OG aus:



Dafür waren aber die Schmuckstücke unterm Giebel schon eingebaut worden, auf diese Fenster haben wir uns ja am meisten gefreut.


Hier noch ein paar weitere Außenansichten:





Im OG fand Paddy dann noch unsere Fensterbänder.


Da die Fenster im OG noch nicht eingebaut waren, konnten diese natürlich auch noch nicht angebracht werden.

Im HWR fanden wir das schon mal erwähnte laaaaaaaaaaaange Baustromkabel.


Und erfreuten uns an unserem „Sichtschutz“ im Gäste-WC.


Da musste man schon das Gesicht von innen direkt ans Fenster drücken, um von außen etwas sehen zu können. ;)


Sehr schön finden wir auch den Blick aus unserer Haustür nach draußen. :)


In einiger Zeit ist dann vor Gartenpracht unseres Nachbarn unser hoffentlich ebenso hübscher Vorgarten zu sehen. ;)

Tja, so viel zu den erfreulichen Dingen. Denn eigentlich sind wir gerade ein wenig angefressen. Beim genaueren Hinsehen fanden wir nämlich einen ziemlich langen Kratzer am Balken zwischen den beiden Türelementen. Im ersten Moment dachte ich, das wäre bloß Schmutz, aber nach einigem Rubbeln mit angefeuchtetem Fingern stellte ich fest, dass es leider tatsächlich ein Kratzer ist. Schöne Bescherung. Das kann auf keinen Fall so bleiben!

Hier mal zwei Bilder davon:



Gut, dass die Baustelle bereits verlassen war und dass der Stangengriff nirgendwo herum lag, sonst hätte ich diesen bestimmt in Ermangelung meiner Axt geschwungen. (Ich habe wirklich eine. Kein Scherz! Befindet sich im Büro und hat einen pinken Stiel.) Und wer jetzt meint, dass ist ja bloß ein blöder Kratzer, ist doch halb so wild: Diese Tür war das erste, was wir für unser Haus ausgesucht haben. Wir haben uns sofort in sie verliebt, als wir das erste Mal in Bad Fallingbostel waren, noch bevor wir den Vertrag unterschrieben haben. Gerade auf unsere Haustür haben wir uns also seeeehr gefreut. Und dann so was! Die Haustür ist die Visitenkarte des Hauses, da sollen verdammt noch mal keine Kratzer dran sein. Vor allen Dingen nicht bei dem Preis, denn die Haustür ist aus der Sonderausstattung. :(

Nun ja, dann haben wir unserem Bauleiter morgen wenigstens etwas zu erzählen… Und zwar nicht nur das, sondern wir haben auch noch einen kaputten Klinkerstein an einem Fenster gefunden.


Das ist aber im Vergleich der Haustür nicht ganz so wild. Wieso haben die den Balken überhaupt so eingebaut? Haben die Handwerker das selbst nicht gesehen oder darauf gehofft, dass wir den Kratzer nicht sehen? Da muss man aber schon sehr blind sein!

Wir sind schon sehr enttäuscht im Moment. Das ist ein bisschen so, als wenn man eine Cola bestellt hätte, dann probiert, um festzustellen, dass man eine Cola light bekommen hat. Sieht genauso aus, schmeckt aber ganz anders. Wir finden die Haustür immer noch traumhaft schön, bis dann der Blick wieder auf den elend langen Kratzer fällt.

Nun ja, hoffen wir, dass das schnell zu regeln ist!
Immerhin ist es ja nur der Balken. Wäre ja noch schlimmer, wenn direkt auf einem der Türelemente so ein Kratzer wäre. (Man muss sich die Dinge für den Moment ein wenig schön reden…)

Kommentare:

  1. aber im großen und ganzen sieht es doch schön aus :) lasst euch nicht wegen so einem "kratzer" ärgern - das wird sich bestimmt leicht auswechseln lassen (und wenn nicht, müssen die es ja trotzdem machen *hrhr*).
    Aber es geht ja auch gut bei euch voran und es war mal nicht so viel Text zum lesen :) - faul gewesen Rina ?!?!?! *g

    AntwortenLöschen
  2. tja, bei einem gebrauchtwagen würde ich mir ja kratzer am lack gefallen lassen, aber einen verkratzten neuwagen würde ja auch niemand nehmen, oder?

    mal schauen, was wir heute klären können...

    viele grüße, paddy

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber ärgerlich! Gerader bei so einer schönen Haustür... Da es aber nicht euer Fehler war und ihr mit Sicherheit ne Stange Geld für die Tür hingeblättert habt, MUSS Viebrock doch für eine Korrektur (also Ersatz oder Reparatur) sorgen. Was hat Viebrock denn heute dazu gesagt? Und was meint euer Sachverständiger zu den Fenstern?
    Ansonsten sieht doch aber alles klasse aus. Da kommt man kaum mim Posten hinterher ;).

    AntwortenLöschen
  4. Glücklicherweise hat sich das mit der Tür ja als Fehlalarm herausgestellt (siehe heutiger Eintrag). Wir müssen dann wohl mal unseren Vorrat an Putzmaterialien um Kunststoffreiniger erweitern. ;)

    Und von den Fenstern ist unser Sachverständiger ja nur teilweise begeistert. :/

    AntwortenLöschen