Donnerstag, 29. April 2010

Der Countdown läuft…

…leider immer noch. :( Heute sollten hier eigentlich Fotos unserer Bodenplatte sein und Paddy und ich hätten wahrscheinlich in Begeisterung über ihre Schönheit geschwelgt. Aber… erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Doch erst mal einen Schritt zurück, und zwar zu gestern.

Gestern war der Vermesser auf unserem Grundstück. Paddy war um 11 Uhr mit ihm und mit unserem Bauleiter Herrn O. verabredet. Allerdings rief Herr O. dann vorher an, dass er im Stau stehe und es daher wohl erst um 12 Uhr schaffen werde. Also machte sich Paddy dann auch erst so gegen 11.30 Uhr auf dem Weg. Als er noch unterwegs war, rief aber schon der Vermesser an und verkündete, dass er bereits fertig wäre und schon wieder wegfahren würde. Ergo: Keine Fotos von der Vermessung. Auch nicht für Tanja und Joachim. ;) Schade! Auch wenn das natürlich nur ein kleiner Schritt während der Bauphase ist.

Herr O. hatte den Vermesser dann aber gerade noch erwischt und konnte die Übergabe mit ihm machen. Als Paddy ankam, war er, also der Vermesser, dann aber tatsächlich schon weg. Laut diesem hätte er wohl noch nie so eine gute Vorarbeit wie von Viebrock erlebt, daher waren sie schon so schnell fertig. :)

Leider hatte Herr O. dann aber keine gute Nachrichten zu überbringen: Jemand in unserem Maurertrupp hat sich den Fuß gebrochen, weswegen unsere Sohle nun erst nächsten Dienstag gegossen wird, da ein anderer Trupp anrücken muss. Gute Besserung an den armen Menschen!! Für uns heißt das: Schon wieder warten. :( Das ist ganz schlimm, auch wenn es nur ein paar Tage sind. Vor allen Dingen, wenn man dann noch in anderen Bautagebüchern (Tanja & Joachim, Steffie & Thorsten) sieht, dass es dort los gegangen ist. Wir freuen Euch zwar wirklich mit und verschlingen jeden neuen Eintrag und die Fotos, aber einfach wird das Warten dadurch nicht! Wir wollen jetzt auch endlich!!!! :)

Aufgrund der Verzögerung sieht unser Grundstück also momentan noch so aus:



Gerade beim ersten Bild kommt dann auch dieses bekannte Gefühl auf, dass man denkt, alles sei viel zu klein und man baut eher ein Puppenhaus! Da ist doch unser jetziges Wohnzimmer größer. :P

Außerdem wurde schon mal Material für die Sohle da gelassen.



Also theoretisch könnte es los gehen, nur praktisch leider nicht. :/ Der Termin unseres Richtfests (19. oder 20. Mai) bleibt aber bestehen. Paddy hat jetzt auch direkt eins dieser bereits erwähnten „Partymobile“ vorsorglich für beide Tage reserviert. Das Fest kann also steigen. :) Ich habe mal ein Bild rausgesucht, damit man sich überhaupt vorstellen kann, was das ist.


Witzig, oder? :) Ist vor allem praktisch, weil man Kühlmöglichkeiten und eine Musikanlage hat. Und gibt es echt für lau!

Außerdem sind wir jetzt stolze Besitzer eines Standrohrs! Am Mittwoch hat wie versprochen der Herr vom Wasserwerk angerufen, d.h. er hat tatsächlich Wort gehalten. Das muss lobend erwähnt werden! :) Paddy hat sich dafür auch extra bedankt und dass hat Herrn S. sehr gefreut. Und eine Kaution mussten wir jetzt doch nicht hinterlegen, das gilt wohl nur für Firmen.

Das Standrohr hat Paddy heute Morgen abgeholt und dadurch nebenbei ein wenig Leopoldshöhe erkunden können und u.a. eine Sparkasse entdeckt. Allerdings gibt es in Leopoldshöhe keinen dm Drogeriemarkt, eine Katastrophe. ;) Nachdem Paddy es abgeholt hatte, bekam ich eine E-Mail, dass er jetzt ein riesiges Standrohr hätte, das auch ganz schön was wiegen würde. :P Allerdings wäre der Schraubschlüssel auch nicht ohne. Ich war also gespannt. Und ja, auch flache Witze dürfen mal sein! ;)

Wie ich heute Abend feststellen durfte: Der Schlüssel ist nicht nur groß, der ist auch ganz schön schwer! Und weil Paddy heute wieder so fleißig war und auf seine Frühstückspause verzichtet hat, hier nun das Bild vom Meister und seinem Rohr! =D


Ich bitte um gebührenden Applaus. ;)

Was wir uns allerdings auch dachten: Hat Herr S. vom Wasserwerk nicht immer gesagt, sie bekommen NEUE Standrohre rein? Wahrscheinlich meinte er damit einfach nur, dass sie WIEDER welche vorrätig haben und dass die durchaus schon einige Baustellen gesehen haben können. Wir haben unser Standrohr trotzdem lieb. :P Und jeder der was dagegen sagt, darf Bekanntschaft mit dem Schlüssel machen. ;)

Mit unserem GaLa-Bauer stehen wir auch noch eifrig in Kontakt. Er hatte noch Wünsche geäußert bzgl. der Platzierung des Pumpenschachts in unserem Versickerungsgebiet. Haben wir mit unserem Bauleiter abgeklärt, Herr Knittel hat noch mal eine neue Zeichnung mit genauen Angaben erstellt und der Tiefbauer weiß jetzt, was er zu tun hat.

Herr Knittel heitert uns zwischendurch auch immer auf, indem er uns ständig lobt, dass wir ja so vorbildliche Bauherren wären, weil wir alles immer gleich aufschreiben und seine Wünsche immer sofort weitergeben. :) Ohne alles direkt aufzuschreiben, wäre man im Informationswust aber auch echt sehr schnell verloren. Trotzdem ist Herr Knittel am Montag sogar noch mal selbst vor Ort gewesen, um sich den schon gezeigten Erdhaufen zu sichern. Und war dann sehr erfreut zu hören, dass wir das alles schon geregelt hatten. Echt toll, dass er so engagiert ist!

Außerdem haben wir mit ihm noch einige Dinge wegen unseres Pflasters besprochen (bzgl. Größen, Verlegemuster…). Das Pflaster, das wir uns ausgesucht haben, gibt es ja bis Ende Juni zum Aktionspreis, und wir dachten erst, dass wir den dann nicht mehr nutzen können. Herr Knittel hat aber nun verkündet, dass er so schnell wie möglich pflastern will, d.h. sobald das Gerüst weg ist und alle Tiefbauarbeiten erledigt sind. Unsere Pflastersteine will er zur Sicherheit schon mal Mitte Juni bestellen und zur Not auf der Baustelle zwischenlagern, wenn er nicht gleich anfangen kann. Super! :) Wenn wir einziehen, wird dann alles irgendwie schon sehr fertig aussehen, also nicht nur (hoffentlich!) im Haus, sondern auf dem ganzen Grundstück. Denn im Garten wird er dann bestimmt auch schon weiter „gewütet“ haben.

Tja, und sonst….?! Waaaaaaaarten. :( Noch 5 x schlafen, dann kommt endlich der Weihnachtsmann! I werd narrisch! Ich sollte mir ein Beispiel an unseren Katern nehmen. Denn was tun die, während ich hier sitze und tippe? Sich auf meiner Betthälfte breit machen und es sich gut gehen lassen!


(Ist ein bisschen unscharf geworden, weil ich sie nicht durchs Blitzen verscheuchen wollte.)

Daher werde ich mich jetzt auch mal ganz schnell beeilen und meinen Platz zurück erobern. In diesem Sinne: Gute Nacht! :)

Kommentare:

  1. Schade, aber nur keinen Stress. Der Rohbau, wir merken es ja selber gerade, geht so schnell. Solange euer Richtfest nicht verschoben wird ist ja alles erstmal im grünen Bereich. Dann hoffen wir mal das es so bleibt.

    P.S. cooles Rohr :)

    AntwortenLöschen
  2. Naja es gibt schlimmeres :) zum Beispiel wenn ihr bis September warten müsstet :)

    Aber der Gala-Bauer scheint ja ein ganz vernünftiger zu sein, der sich auch um alles kümmert. So welche Handwerker bräuchte man öfters.

    Und Euer Bauleiter scheint ja auch super zu sein.

    Also bisher scheint ihr ja ein richtig gutes Team zu bekommen - abgesehen vom Fußbruch :)

    Achso und Paddy soll nicht angeben mit dem "Rohr" :):)

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein, das ist natürlich richtiges Pech. Euer Frust ist aber echt verstänlich, wenn man so kurz davor steht und immer wieder was dazwischen kommt, wird man echt ungeduldig. Aber wenn das Richtfest eingehalten wird, dann verliert ihr im Endeffekt ja keine Zeit. Übrigens ist dieses Partymobil echt klasse :)...schade das wir so weit weg wohnen, sonst hätten wir mal unverfrorener Weise euer Richtfest gestürmt ;)))

    AntwortenLöschen
  4. hehe wir laden uns dann selber ein *hrhr

    AntwortenLöschen
  5. Also von uns aus könnt ihr gerne alle zu unserem Richtfest kommen. Auch für Weitangereiste hätten wir Schlaf-Plätze in unserer auch jetzt schon großen Wohnung, ansonsten wird einfach auf dem Grundstück gezeltet. ;D Vielleicht bauen wir auch noch kurzfristig ein Gästehaus aus den Steinen, die Tanja und Joachim übrig haben. :P

    AntwortenLöschen
  6. Habe gerade mal geschaut, sind ja nur 200km zu euch runter :P

    AntwortenLöschen